Historie
 
25.06.2015 Alternative Energiequelle: Strom aus Verdunstung
Wissenschaftlern ist es gelungen, die Verdunstungsenergie von Wasser als Stromquelle zu nutzen. Möglich macht dies ein Nano-Material, dass sich bei Änderung der Luftfeuchtigkeit wie ein Muskel ausdehnt und zusammenzieht. So kann der Wasserdampf einen kleinen Motor antreiben.
 
 
03.06.2015 Nicht nur auf dem Dach: Solarzellen für die Wand
Solarenergie kann nicht mehr nur auf Dächern gesammelt werden: Eine neuartige Solar-Betonwand kann jährlich 500 Kilowattstunden Energie zur Verfügung stellen. Die neue Folientechnik funktioniere dabei auch ohne Kühlungs- oder Ventilationssystem.
 
 
02.06.2015 Regierung plant Milliarden-Programm für Elektro-Autos
Die Bundesregierung arbeitet offenbar an einem Förderprogramm für Elektroautos. Insgesamt soll es um ein Paket von rund drei Milliarden Euro bis 2020 gehen. Hintergrund sind die schlechten Verkaufszahlen von Elektroautos.
 
 
04.05.2015 EU-Steuerzahler müssen Fracking-Gas-Terminal für die USA finanzieren
Die europäischen und amerikanischen Steuerzahler müssen 1,3 Milliarden Euro berappen, um für US-Firmen eines kroatischen Terminal für Flüssig-Gas zu errichten. Dadurch soll die Energieabhängigkeit von Russland reduziert werden. Ohne den Terminal können die Amerikaner ihr Flüssig-Gas nicht nach Europa transportieren.
 
 
03.05.2015 Wegen Fracking: Öl-Firmen in den USA schließen ihre Bohranlagen
In den USA kommt es zur Schließung zahlreicher US-Förderanlagen. Den Firmen fehlt es aufgrund des niedrigen Öl-Preises an Liquidität, um ihre teuren Fracking-Förderungen zu finanzieren. Vergangene Woche hatten Spekulanten auf einen Anstieg des Öl-Preises gewettet.
 
 
24.04.2015 Russland verabschiedet historisches Gas-Abkommen mit China
Russland steht vor der Verabschiedung eines Gesetzes, wonach der Energie-Riese Gazprom China mit jährlich 38 Milliarden Kubikmeter beliefern soll. Der Kreml könnte durch diesen Deal künftige Lieferausfälle nach Europa kompensieren. Der Konfrontations-Kurs der EU lässt Russland näher an China rücken.
 
 
22.04.2015 Energie-Poker: Russland trotz EU-Klage im Vorteil gegen USA
Die USA unterstützten die Eskalation der EU im Gas-Streit gegen Russland. Durch die enttäuschende Entwicklung beim Schiefergas haben die Russen gute Chancen, diese Schlacht zu gewinnen.
 
 
22.04.2015 Energie-Krieg: Russland kündigt Konter gegen EU-Klage an
Die EU eskaliert den Gas-Streit mit Russland. Moskau will die EU-Klage gegen Gazprom nicht kampflos hinnehmen und plant Gegen-Maßnahmen.
 
 
21.04.2015 Saudi-Arabien befürchtet Anschläge auf Öl-Anlagen
Das Königreich Saudi-Arabien befürchtet, dass der IS Anschläge auf Öl-Anlagen oder Einkaufszentren verüben könnte. Die Sicherheitskräfte stehen nach Informationen des Innenministeriums in Riad in Alarmbereitschaft. Doch auch Vergeltungs-Anschläge verfeindeter Rebellen im Jemen sind nicht ausgeschlossen.
 
 
21.04.2015 EU hat kein Energie-Konzept und will Russland wegen Gazprom verklagen
Die EU schickt sich zu einer diplomatischen Meisterleistung an: Obwohl die Energie-Union nur auf dem Papier besteht und die EU-Staaten damit vom russischen Erdgas abhängig sind, will die EU-Kommission den russischen Gazprom-Konzern aus Kartellrechstgründen verklagen. Die Aktion könnte auch die Revanche für die russischen Gas-Avancen an Griechenland sein.
 
 
14.04.2015 Ende des Booms? USA: Fracking rückläufig, Ölpreise steigen leicht
Erstmals seit vier Jahren geht die Fracking-Förderung zurück. Der Ölpreis reagierte mit einem leichten Anstieg. Fracking ist in den USA hoch subventioniert. In den vergangenen Monaten hatte sich ein Rückgang der von den USA als Exportartikel geplanten Fördermethode abgezeichnet.
 
 
13.04.2015 Investoren ziehen Geld aus Kraftwerks-Bau ab
Jedes zweite geplante Kraftwerk steht vor dem Aus. Die Investitionsbereitschaft sinkt rapide, nachdem selbst hochmoderne Gaskraftwerke nicht rentabel betrieben werden können. 50 existierende Kraftwerke könnten noch dieses Jahr stillgelegt werden.
 
 
04.04.2015 Deutschland will Energie-Wende in der Ukraine finanzieren
Deutschland wird der Ukraine mehr Geldmittel zur Verfügung stellen, um die Energieeffizienz des Landes auszubauen. Das wurde bei einem Treffen zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem ukrainischen Premier Arseni Jazenjuk in Berlin beschlossen.
 
 
01.04.2015 Griechenland lädt Russland zu Bieter-Verfahren um Erdgas ein
Der griechische Energieminister Panagiotis Lafazanis hat kurz nach seinem Moskau-Besuch verkündet, das russische Energie-Konzerne an der Ausschreibung für die Öl- und Gasförderung vor der griechischen Küste teilnehmen werden.
 
 
28.03.2015 Hessen: SPD geht auf Distanz zur Energie-Wende und fordert Bürger-Beteiligung
In Hessen wächst der Protest gegen Windparks: Zahlreiche Bürgerinitiativen fordern den Bau-Stopp von weiteren Industrie-Anlagen. Die SPD geht nun auf Distanz zur Energie-Wende und verlangt die Einbindung der Bürgerinitiativen. Die schwarz-grüne Regierung ist irritiert und nennt diese Idee einen Schnellschuss.
 
 
27.03.2015 Großflächiger Strom-Ausfall legt Norden der Niederlande lahm
In Amsterdam ist es am Freitag zu einem schweren Stromausfall gekommen. Das Blackout trifft den Großraum Amsterdam und den Flughafen Schiphol. Tausende Menschen saßen in Zügen, Straßenbahnen, Metros und Fahrstühlen fest. Auch das Mobilfunknetz war teilweise gestört.
 
 
09.03.2015 Slowakei geht wegen Gas-Versorgung auf Distanz zu EU-Sanktionen gegen Russland
Die slowakische Regierung bangt wegen der Ukraine-Krise um eine sichere Versorgung des mittelosteuropäischen Landes mit Erdgas. Deshalb lehnt Premier Robert Fico eine harte Gangart der EU gegen Russland ab - und hat es geschafft, dass die slowakische Wirtschaft bisher von den Folgen der Sanktionen weitgehend verschont geblieben ist.
 
 
13.02.2015 USA: Fracking-Genehmigungen gehen drastisch zurück
Im Oktober sind in den USA die Fracking-Genehmigungen für zwölf der größten Schiefer-Gesteine um 15 Prozent zurückgegangen. Das ist eine schlechte Nachricht für die betroffenen US-Konzerne, da sie mit Fracking doppelt profitieren. Denn Fracking wird staatlich subventioniert und steuerlich begünstigt.
 
 
28.01.2015 Gazprom stoppt Ausbau der Ostsee-Pipeline
Gazprom verzichtet auf den Bau zweier geplanter Röhren der Ostsee-Pipeline. Bei fallenden Gaspreisen seien solche Projekte schwer zu realisieren, so ein Gazprom-Manager. Durch die Ostsee-Pipeline wird Erdgas von Sibirien nach Deutschland und Westeuropa transportiert.
 
 
16.01.2015 Russland stoppt Gaslieferungen durch Ukraine
Gazprom hat in der Nacht auf Weisung von Präsident Putin die Lieferungen durch die Ukraine gestoppt
und leitet das Gas stattdessen in die Türkei.
  
 
 
Zu den Artikeln: Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten.de